Markus Roche inszeniert Concept Car für VW

Im Volkswagen-Spot steht das neue Concept Car 'T-Cross Breeze' im Vordergrund (Foto: Screenshot/YouTube)

Im Auftrag des Wolfsburger Autobauers Volkswagen hat der Berliner Regisseur Markus Roche das Concept Car 'T-Cross Breeze' in Szene gesetzt. Der Online-Film wurde anlässlich Genf Auto Salons 2016 gedreht und ist u.a. auf YouTube zu sehen.

Der T-Cross Breeze ist ein kompaktes Sport Utility Vehicle (SUV). Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, erklärt: "Das Jahr 2016 wird das Jahr des Neuanfangs für Volkswagen. Mit dem 'T-Cross' geben wir einen ersten Ausblick auf kommende Volkswagen-Modelle. Wir werden insbesondere unser Angebot an SUVs kräftig ausbauen und künftig in jedem Kernsegment einen SUV anbieten."

Neben den computer-generierten Bildern sind auch Lifestyle-Aufanhmen zu sehen (Foto: Screenshot/YouTube)

Innerhalb von drei Wochen Produktionszeit wurden die Full Computer-Generated Imagery (CGI) Environment und das 'Full CGI' Auto gebaut. Diese wurden zudem durch reale Lifestyle-Sequenzen -und einige reale Hintergründe mit 3D-Auto ergänzt.

Markus Roche war neben der Regie auch für die Konzeption verantwortlich. Als Director of Photography war Daniel Trenkle an Bord. Den Schnitt übernahm Daniel Kundrat und das Color Grading Jan Schöningh. Agentur- und Produktionsseitig unterstützte United Visions, Berlin. Für die 3D-Parts kam die ortsansässige Produktion Storz & Escherich ins Spiel, die auch die Post-Production und die Visual Effects bearbeitete. Die Musik steuerten Ilan Schulz und Kahlil Feegel von Nine O'Clock Music in Berlin bei.

Der freiberufliche Werbe-Regisseur Roche hat bereits Clips für andere Autohersteller wie Porsche, Hyundai oder auch Lamborghini gedreht. In einem Gespräch mit der Red Box-Redaktion äußert er sich zu Herausforderungen bei Drehs mit Autos und zum Werbefilm für Porsche (siehe Meldung).

(vr) 02.03.2016